Kunststofffenster kindersicher machen

Wer Kinder hat kennt das. Sobald die lieben Kleinen anfangen zu laufen, ist absolut nichts vor Ihnen sicher. Alles muss erkundet und entdeckt werden. Bei diesen Entdeckungstouren lauern jedoch rain-20242_640auch unzählige Gefahren für Kinder. Entsprechend groß sollte dann die Sicherheit geschrieben werden, um Unfälle und Verletzungen auszuschließen. Extrem anziehend scheint für die Kinder immer wieder gerade der Fensterbereich zu sein. Spielt sich doch dahinter so einiges ab, was der Aufmerksam der kleinen Abenteurer bedarf. Besonders wichtig ist, dass der Fensterbereich ausreichend vor ungewolltem Zugriff gesichert wird.

Eine einfache Möglichkeit der Kindersicherung speziell im Fensterbereich ist der abschließbare Fenstergriff. Alles zum Thema Fenster ist auf der Seite www.fensterhandel.de zusammengefasst. Dort kann man sich zum Thema Fenster sehr gut informieren. Einen abschließbaren Fenstergriff gibt es übrigens für alle gängigen Kunststofffenster zum nachträglichen Anbringen im Fachhandel zu kaufen. Die abschließbaren Fenstergriffe bieten auch den Vorteil, dass die Fenster auch im gekippten Zustand abgeschlossen werden können und in diesem Zustand auch nicht versehentlich geschlossen werden können, was die Gefahr nimmt, dass sich die Kinder die Finger im Rahmen einklemmen können. Diese Sicherheitsfenstergriffe, gibt es unter anderem auch für Schüco Fenster und sind ohne großen Aufwand durch die beiliegende Montageanleitung relativ schnell zu montieren.

Kunststofffenster gegen Unfälle sichern

Wie bereits erwähnt sind zum Beispiel die abschließbaren Fenstergriffe für Kunststofffenster eine gute Lösung. Wichtig ist aber, dass nur Griffe verwendet werden, die auch abschließbar sind. Durch Druckknopf gesicherte Kunststofffenstergriffe sind nicht geeignet. Kinder lassen sich nicht durch etwas aufhalten, was durch bloßes drücken wieder entriegelt wird. Wenn man eh neue Fenster kaufen möchte, kann man sich hier auch gleich Fenster mit den entsprechenden Griffen liefern lassen. Auf die Fenster Preise schlägt sich solch ein zusätzlicher Sicherheitsgriff kaum nieder. Mittlerweile gibt es auch Haltekrallen, die im oberen Teil der Kunststofffenster am Rahmen eingehakt werden. Diese erlauben dadurch nur ein Öffnen höchstens bis zur Kippstellung.

Wer sich den Kauf eines abschließbaren Fenstergriffes ersparen möchte, hat noch die Möglichkeit vor allem bei Kunststofffenstern, die bestehenden Griffe einfach abzuschrauben. Dazu muss lediglich die Abdeckung des Fenstergriffes entfernt werden. Anschließend können, je nach Fenstermodell, ein oder zwei darunter liegende Schrauben gelöst werden und der Griff einfach abgezogen werden.

Welche Sicherheitsmaßnahmen können noch ergriffen werden?

Fensterstürze bei Kindern sind zwar nicht häufig, dafür umso fataler. Schon ein Sturz aus dem Erdgeschoss kann für ein Kleinkind tödlich enden. Dabei gehen bei Fenstern nicht nur Gefahren für einen Sturz aus. Auch Blumentöpfe, Gießkannen, Scheren oder andere gefährliche Gegenstände haben auf einer Fensterbank nichts zu suchen. Schnell kann es passieren, dass Kinder unbedacht auf die Fensterbank greifen und ihnen der Gegenstand auf den Kopf fällt.

Ausstieghilfen wie Stühle, Tische oder Sessel müssen aus der Fenster Nähe entfernt werden, da Kinder diese gerne nutzen, um an höher gelegene Orte oder Gegenstände zu kommen. Der beste Schutz ist immer noch, die lieben Kleinen immer im Blick zu haben.