Zinkwanne als Teich

rose-546338_640Nicht jeder von uns hat die Möglichkeit, einen Teich im Garten anzulegen. Zum einen weil vielleicht gar kein Garten vorhanden ist und zum anderen fehlt vielleicht auch der Platz. Was aber noch lange nicht bedeutet, dass nun auf einen Teich verzichtet werden muss, denn eine Zinkwanne eignet sich bestens zum anlegen eines kleinen Teichs. Zudem können auch hier typische Wasserpflanzen wachsen. Alles was dafür benötigt wird, ist eine alte Zinkwanne.

Die Zinkwanne

In der Regel sind die Wannen ja aus Zink hergestellt und besitzen eine nicht ganz so tolle Farbe, was aber nicht schlimm ist, denn die Wanne lässt sich ganz einfach mit einem Lack bemalen. Das kann, muss aber natürlich nicht sein, nur eben für denjenigen, der die original Farbe zu langweilig findet. Wer die Zinkwanne auf den Balkon stellen will, muss aber die Tragkraft des Balkons beachten, denn ist die Wanne mit Wasser und Kies befüllt. Bekommt diese ein ordentliches Gewicht.

Soll die Wanne mit bestimmten Pflanzen versehen werden ist es wichtig, darauf zu achten, welche Höhe die Wanne hat. Denn viele Wasserpflanzen erfordern eine gewisse Tiefe, um gedeihen zu können. Fische dürfen nicht in die Wanne, denn im Sommer würde das Wasser in der doch relativ kleinen Wanne viel zu heiß werden und das bekommt den Tieren nicht und ist auch alles andere als artgerecht. Zusätzlich muss vorab beachtet werden, dass diese kleinen Biotope auch gerne Mücken anlocken, diese können dann natürlich auch lästig werden. Das aber sollte dennoch nicht abhalten, denn es ist wunderschön die Pflanzen gedeihen zu sehen und zudem, ist die Wanne mit einem kleinen solarbetriebenen Springbrunnen versehen, zaubert das eine sehr romantische Stimmung.

Das Bepflanzen der Zinkwanne

Sollen Pflanzen in die Zinkwanne, wird es wichtig, dass diesen eine natürliche Umgebung geschaffen wird. Daher wird grober und auch feiner Kies benötigt. Im ersten Schritt wird der grobe Kies eingefüllt und darauf folgt der feine Kies. Anschließen wird in den Kies ein Loch gemacht, wo die Pflanze, gepflanzt werden soll. Im Kies finden die Pflanzen den idealen Halt. Sind die Pflanzen fest im Kies, dann kann damit begonnen werden, Wasser einzufüllen. Dies aber sollte sehr vorsichtig erfolgen.

Auf den Kies wird am besten eine Schüssel oder ein Teller gestellt, worauf das Wasser gegeben wird. So kann das Wasser ganz langsam eingefüllt werden, ohne dass der Kies unnötig aufwühlt und das Wasser verschmutzt. Und schon ist ein hochwertiger Beitrag zur Verschönerung von Balkon oder Terrasse geschaffen und das ohne großen Aufwand.