Drahtzaun als Gartenzaun

Welche Vorteile bietet ein Drahtzaun?

dog-509103_640Der Drahtzaun ist deshalb so beliebt, weil er eine universelle Einsetzbarkeit bietet. Viele Grundstücksbesitzer greifen auf den Drahtzaun zurück, um eine kostengünstige Möglichkeit zur Umzäunung zu haben. Ebenso findet der Drahtzaun jedoch auch in der Forst- und Landwirtschaft Einsatz. Wer sich das Drahtgeflecht im privaten Bereich zunutze machen möchte wenn es darum geht, Tiere einzuzäunen, baut sich mit einem Drahtzaun gerne ein Freigehege für Hasen, Meerschweinchen & Co.

Rund um den Drahtzaun

Den Drahtzaun gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Auf der Seite maschendrahtzaun-markt.de bekommt man einen guten Überblick über die unterschiedlichen Drahtzäune. Am weitesten verbreitet ist dabei das Knotengeflecht. Hierbei handelt es sich um das klassische Drahtgeflecht, so wie es die meisten Drahtzäune aufweisen. Das Knotengeflecht trägt seinen Namen daher, dass der Drahtzaun verflochten ist. So wirkt der Drahtgeflechtzaun wie ein großflächiges Gitternetz. Der Vorteil des Knotengeflechts liegt darin, dass es sich als besonders stabil erweist durch die einzelnen Verknotungen.

Wenn es um den Drahtzaun geht, lässt sich dabei nochmals zwischen Sechseckgeflecht und Rechteckgeflecht unterscheiden. Auch das Sechseckgeflecht wird dabei vorzugsweise für bestimmte Einsatzbereiche genutzt. In diesem Fall kommt der Drahtzaun vor allem bei der Fels- und Hangsicherung zum Einsatz. Dort dient er dem Sicherheitsaspekt, damit sich lösende Steine und Geröll nicht auf die angrenzende Straße fallen und zu Beschädigungen oder Unfällen führen können. Das Sechseckgeflecht ist dabei doppelt gedrillt.

Zusätzlich wird diese Variante des Drahtzauns mit besonders dicken Randdrähten versehen, um den Zaun zusätzlich zu stärken. Das Sechseckgeflecht findet man jedoch nicht nur an vielbefahrenen Straßen, um herunterfallendes Gestein aufzufangen, dieser Drahtzaun findet sich ebenfalls in der Geflügelzucht gerne wieder. Abschließend gibt es de Drahtzaun zudem noch mit einem Viereckgeflecht. Dieses hat die Vorteile, gleichermaßen flexibel und stabil zu sein. Optisch lässt sich das Viereckgeflecht daran erkennen, dass es in Rauten-Form gehalten ist.

Der Drahtzaun ist somit der Allrounder unter den Zäunen

Letztlich spielt es keine Rolle, für welche Variante des Drahtzauns man sich entscheidet. Jedes Modell bringt seine ganz eigenen Vorzüge mit sich. Es gibt also nicht ‚den‘ klassischen Maschendrahtzaun, weithin bekannt als Maschendrahtzaun grün. Vielmehr fängt die Auswahl des passenden Modells bereits bei der Entscheidung an, in welcher Form das Geflecht ausgestaltet sein soll. Daneben muss man sich selbstverständlich noch für die passende Höhe und Länge entscheiden. Und auch bei den Maschen gibt es nicht nur Unterschiede was deren Form angeht, sondern auch betreffend ihrer Größe.

Je kleiner die Maschenweite, desto einfacher ist es beispielsweise, Tiere vom Grundstück fernzuhalten bzw. sie daran zu hindern, dieses zu verlassen. Ein gut bestückter Shop aus dem Fachhandel, wird den Zaun gleich in mehreren Varianten und Ausführungen anbieten, so dass sich jeder Kunde hier ein individuelles Paket schnüren kann für den Eigenbedarf. Und wenn die Wahl dann auf ein Komplettset fällt, kann mit dem Projekt Zaunbau auch direkt begonnen werden.