Schmeißen Sie den Grill an!

Die Grillsaison im Garten kann eröffnet werden

Für viele gibt es im Sommer nichts schöneres, als sich mit Freunden und Familie im eigenen Garten zu einem Grillfest zu treffen. Mit leckerem Grillgut und kühlen Getränken lässt sich so manch Sommerabend angenehm ausklingen. Dabei stellt sich immer wieder die Frage, welcher Grill denn nun die beste Wahl ist. Sowohl Holzkohle-, als auch Gas- und Elektrogrill haben alle ihre individuellen Vorzüge.

Der Holzkohlegrill ist der Klassiker

Für viele Grill-Liebhaber geht nichts über einen Holzkohlegrill, denn sie schätzen den angenehm rauchigen Grillgeschmack, der sich nur mit diesem Grillmodell erzielen lässt. Ebenso beliebt ist dieser Grill, weil sich durch ihn ein angenehmes Ambiente erzeugen lässt, bei dem man sich ein wenig fühlt, als würde man es sich an einem Lagerfeuer gemütlich machen. Für die Stimmung kann ein Holzkohlegrill also durchaus zuträglich sein. Continue reading „Schmeißen Sie den Grill an!“

Leben Sie Ihren Traumberuf

Millionen Menschen gehen schon am Morgen mit einem flauen Gefühl zur Arbeit. Sie wollen keine Probleme verursachen, indem sie sich ständig über ihren Job beklagen. Also tun sie stillschweigend jahrelang ein und dasselbe und gehen brav an ihren Arbeitsplatz. Dazu kommt noch die Angst seine Stelle zu verlieren und heißt es:

Mund halten und weiter machen. Das muss nicht zwangsläufig so sein, vielleicht hat jemand einen Chef, mit dem man reden kann und es ist möglich eine andere Stelle zu besetzen, wo derjenige mehr Spaß an seiner Arbeit hat. Das kann manchmal innerhalb einer Firma sein, zum Beispiel, von der Kundenbetreuung am Telefon in die Marktforschung eines Betriebes zu wechseln bietet eine enorme Veränderung. Continue reading „Leben Sie Ihren Traumberuf“

Platz für die Garderobe der Familie schaffen

Haben Sie schon einmal durchgezählt, wie viele Jacken bei einer vier-köpfigen Familie an die Garderobe passen müssen? Und wie viele Paar Schuhe verstaut werden wollen? Von den anderen kleinen Dingen wie Handschuhe, Mützen, Basecaps usw. einmal ganz abgesehen. Doch wer kann schon eine Eingangshalle aufweisen, um diese Dinge geordnet unterzubringen. Selbiges spielt sich im Bad ab, denn auch dort ist der Platz begrenzt. Es gehört also viel Improvisationstalent dazu, für Ordnung zu sorgen.

Wenn der Platz nicht reicht

Eine normale Garderobe hat Platz für vier, maximal 8 Jacken. Doch was passiert mit den anderen, die die Großfamilie im täglichen Gebrauch hat. Wer sich nun fragt, warum es denn so viele sind, hat wohl keine Kinder: Kindergartenjacke, Spieljacke, Regenjacke und Strickjacke, falls es nicht so kalt ist. Naja, und das mal vier oder 5, je nach Anzahl der Personen. Ganz richtig gezählt: Die Garderobe reicht hinten und vorne nicht. Continue reading „Platz für die Garderobe der Familie schaffen“

Arbeitsplatten – so unterschiedlich wie nie

Jede Küche ist nichts ohne ihre Arbeitsplatte. Stabil muss sie sein. Widerstandfähig ebenso, denn sie wird mit allen Materialien, die eine Küche hergibt, herausgefordert: Wasser, Fruchtsäure, Zucker, mushrooms-756406_640aber Schnitte mit Messern und Schabern und natürlich Spülmittel zum Sauber machen. Dies mag etwas überzogen klingen, doch ist das Leben einer Arbeitsplatte nicht ganz einfach. Dennoch sollte sie sehr langlebig sein. Schließlich sind Arbeitsplatten nicht ganz günstig und nicht wirklich einfach auszutauschen. Trotzdem haben sich unterschiedliche Materialien etabliert, sodass man nicht mehr sagen kann, dass sie grundsätzlich aus Steinmaterial geschaffen sein sollten.

Die Korkarbeitsplatte

Ja, richtig Kork! Und ja, jeder denkt zunächst, dass dies nicht das richtige Material für eine Arbeitsplatte sein kann. Trotzdem wird es mit Erfolg verwendet. Denn so wasserdurchlässig, wie es erscheint, ist es nicht. Ebenso können, obwohl es so weich ist, Messerschnitte nicht wirklich schädigen. Es sei denn, dass das Messer mit großer Kraft und viel Schwung hineingestochen würde. Mit herkömmlicher Fugenmasse wird der Kork eingesetzt, ähnlich wie ein Mosaikspiegel. Continue reading „Arbeitsplatten – so unterschiedlich wie nie“